StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 The Ballad of the Banshee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Banshee
Gast



BeitragThema: The Ballad of the Banshee   Mi Okt 17, 2012 6:12 pm





Irischer Tagesprophet vom 12. März 1997

Das Ende der Freiheit?


Liebe Leser,

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich frage mich jetzt wirklich wo das alles noch hinführen soll. Ich gebe zu, vor ein paar Monaten habe ich auch noch zu den jenigen gehört, die geglaubt haben, die Zerstörung Hogwarts und die Rückkehr von dem-dessen-verdammter-Name-auch-mir-nicht-über-die-Lippen-kommen-will wäre nicht unser Bier. Ja, ich war der Meinung, dass die sich da drüben ihre englischen Schädel einschlagen und uns bitte schön damit in Ruhe lassen sollen. Aber Leute, ich lag falsch, verdammt falsch sogar.
Die ganze Sache ist jetzt zu unserem Bier geworden, also zu einem richtigen Guinness. Wir stecken so tief drin wie ein eine Ameise im Kuhfladen.
Als ich mich gestern mit meinem Nachbarn Seamus Ryan sprach, sagte dieser:

“Soviel zum Thema Freiheit Liam. Ich weiß noch wie es damals war, als diese Briten sich hier aufführten, als wären sie hier zu Hause. Jetzt ist es wieder so weit und keinen Deut besser! Diese ganzen Gesetze, die unser hochgeschätzter Zaubereiminister verabschiedet hat… Ausgangssperre ab 22 Uhr. Apparierverbot… Und dieser Mann sagt, er handle im Sinne Irlands? Einen Dreck tut der! Das ist Freiheitsberaubung, mein Junge!”

Ich habe die Kraftausdrücke die er verwendet hat weggelassen, obwohl einem wirklich der Kragen platzen kann, wenn man darüber nach denkt, was auf unserer schönen grünen Insel passiert.
Aber es gibt Hoffnung Folks. Es gibt einen kleinen Fleckchen Licht in dem Dunkel, in dem wir stecken und dieses Licht hat sogar einen Namen: “Die Krieger der Elemente”
Wenn sich jetzt jemand von euch fragt, ob er nicht schon einmal was von denen in alten Geschichten gehört hat, der irrt sich nicht. Sie haben vor Jahrhunderten schon den Kampf gegen das Dunkle angetreten und sind jetzt auch wieder bereit die Dunkelheit und die Besatzer aus Irland zu vertreiben. Einer von ihnen versicherte mir:

“Wir werden alles versuchen aus Irland wieder ein freies Land zu machen. Unser Ziel ist es den Frieden wieder herzustellen. Noch sind wir wenige, aber stetig werden wir mehr und auch die Unterstützung unter der magischen Bevölkerung wächst. Es kann nicht sein, dass wir uns am Abend in unseren Häusern verschanzen müssen und Angst haben müssen, getötet zu werden, nur weil wir ein freundliches Wort mit unseren Muggelnachbarn gewechselt haben.”

Am liebsten würde ich das jetzt einfach so stehen lassen, denn so etwas wie Hoffnung sollte gepflegt und nicht schon wieder im Keim erstickt werden, aber Folks, es ist meine Pflicht euch auch darauf hinzuweisen, dass es noch jemand anderen gibt, der die Ordnung wieder in Irland einführen will. Nur frage ich mich welche Ordnung, wenn ich mir die Geschichten von diesen Leuten anhöre, auf die ich jetzt zu sprechen komme. Die “Elemente des Schattens” sind genau so alt, wie unsere Helden, die Krieger. Aber beim guten alten Dagda, ihre Ziele sind längst nicht so gut, wie die der Krieger. Ich sprach auch mit einem von ihnen, und wenn alle so denken wie er, dann gute Nacht Irland!

“Es wird Zeit, dass wieder Recht und Ordnung in unser Land kommen und es wird Zeit, dass die Muggelfreundlichkeit endlich ein Ende hat. Wir sind die Kinder eines großen magischen Volkes und es kann nicht sein, dass dieses hervorragende Blut durch Muggelblut verseucht wird! Wir sollten uns erinnern woher wir kommen und dann wird auch klar welchen Weg wir gehen müssen - zurück zu unseren Ursprüngen, zurück zu unseren alten Werten und ein erster Schritt auf diesem Weg ist die Reinerhaltung des Blutes!”

Was soll ich noch dazu sagen? Das es sich genau so anhört, wie der Schrott den dieser ihr-wisst-sicher-wen-ich jetzt meine da drüben in Britannien verbreitet? Nun, bei den vielen, die in zwischen von drüben herüber gekommen sind, wundert mich das gar nicht, aber wir wollen nicht vergessen, dass sich einige von ihnen auch den Kriegern angeschlossen haben.

In diesem Sinne bleiben Sie hübsch neugierig und lesen sie auch morgen Liams Kolumne auf Seite 2.

Ihr Liam Kavanagh!

Weitere Schlagzeilen:

Das Mindestalter zur Einreise nach Irland beträgt 18 Jahre!

Die voran gegangenen Ereignisse wurden von J.K.Rowling in ihrer Romanserie "Harry Potter" beschrieben.
Wobei die Bücher ab dem 6. Band als fiktiv zu bezeichnen sind, da sich hier einige Begebenheiten anders abgespielt haben.

Das MoM sucht weiterhin nach zahlreichen Personen. Dabei handelt es sich um Iren, aber auch Flüchtlinge und Spione aus anderen Ländern.

Für frisch eingereiste Personen hat das MoM eine Aufenthaltserleichterung mit einigen Informationen zu Irland und zur momentanen politischen Situation zusammen gefasst.


Lesen Sie auch:

Die neuen Gesetze die das Ministerium heraus gegeben hat auf Seite 3.

Die neuesten Vermisstenanzeigen des MoM, ebenfalls Seite 3.

Liams Kolumne auf Seite 2.
Nach oben Nach unten
 
The Ballad of the Banshee
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: 

 :: Partnerforen :: Buch, Film & Serie :: Harry Potter
-
Gehe zu: