StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Die magischen Künste

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tenjin
Admin
avatar

Titel : The White Wizard
Herkunft : Nazlóre, Königreich Platina
Alter : 1173 Jahre
Rasse : Mensch
Beruf : Meistermagier des Weißen Ordens
Ort : Das Gebirge von Kyrilvár, Wald am Berghang
Link : Charakterbogen

BeitragThema: Die magischen Künste   Di Feb 09, 2010 7:54 pm

Zauberer/Hexen/Magier können ein unsagbar hohes Alter erreichen und altern dabei nur sehr langsam oder auch gar nicht. Sie beherrschen starke Zaubersprüche zur Heilung, aber auch zum Zerstören. Außerdem sind sie sehr mit der Natur verbunden, erhalten sie doch von ihr ihre mächtigen Kräfte. Nur müssen die meisten erst lernen mit ihren Kräften umzugehen. Es kommt nur äußerst selten vor, daß sie dies von Geburt an können.

Magische Talente sind relativ weit verbreitet. Je nach Art des Talents wird die Person unterschiedlich betitelt, allgemein kann man sie jedoch alle als ‚Magier’ bezeichnen. Magier kontrollieren ihre Kräfte über ihren Willen und Konzentration. Basiert die Kraft eines Magiers auf Luft, Wasser, Erde oder Feuer nennt man ihn einen Elementarmagier.


Wenn sich ein Magier einem Orden oder Meistermagier anschließt und zusätzliche Fähigkeiten zu erlernen vermag, wird er je nach Gesinnung zu einem Weißen oder Schwarzmagier. Zu den Kräften der Weißen Magie gehören z.B. Heilung, Schutz- und Runenmagie, zu denen der Schwarzen Magie das Erzeugen von Schmerzen und zerstörende Mächte. Es gibt allerdings auch neutrale, magische Schulen, die nur die Kontrolle der Kraft lehren und keine Richtung vorgeben, für welche Zwecke diese genutzt werden sollte. Diese gelehrten Magier setzen zusätzlich zu ihrem Willen Gesten und teilweise auch Schrift ein, um ihre Kunst auszuüben.


Schrift und Worte werden allerdings hauptsächlich von Zauberern verwendet. Durch Aussprechen oder Schreiben eines Wortes setzt ein Zauberer seine Macht frei und kann mit genügend Erfahrung praktisch alles tun: Feuer entfachen, einen Schutzschild erzeugen oder sogar Tote wieder zum Leben erwecken. Die Stärke des Zaubers hängt von Wortwahl, Talent und Erfahrung des Zauberers ab.
Im Rahmen von Ritualen bedienen sich Beschwörer und Hexen/er auch Worten und Schrift, um ihre Macht freizusetzen. Während Beschwörer mit einfachen, klaren Sätzen ein Wesen herbei rufen und ihm befehlen (z.B. Ich rufe den Geist des Flusses. Teile das Wasser, so dass ich passieren kann.) benutzen Hexen zusätzlich magische Tränke. Werden keine Geister, auch Spirits genannt, beschworen, sondern z.B. mit Seelen und Toten Umgang gepflegt, wird derjenige als Nekromant bezeichnet. Es ist auch möglich Dämonen zu beschwören, da diese jedoch schwer zu kontrollieren sind, wird davon dringlichst abgeraten. Nekromanten und Dämonenbeschwörer werden fast immer zu den Schwarzmagiern gezählt.


Oftmals verschwimmen die Grenzen zwischen den einzelnen Magierklassen, denn ein Weißer Magier kann sich durchaus auch mit dem Brauen von Tränken beschäftigen oder ein Hexer zugleich ein Nekromant sein.
Eine Sonderform der Magie sind rassebedingte Talente, die nicht von allen Gelehrten als Magie anerkannt werden wie z.B. die mannigfaltigen Kräfte der Vampire und die Elementarkräfte der Spirits.
Nach oben Nach unten
Tenjin
Admin
avatar

Titel : The White Wizard
Herkunft : Nazlóre, Königreich Platina
Alter : 1173 Jahre
Rasse : Mensch
Beruf : Meistermagier des Weißen Ordens
Ort : Das Gebirge von Kyrilvár, Wald am Berghang
Link : Charakterbogen

BeitragThema: Re: Die magischen Künste   Do Jul 15, 2010 6:25 pm

Frage:

Wie sieht das mit der Magie hier aus bzw. der Magischen Quelle, wo die Energien für die Zauber herkommen. Ist das die Lebenskraft von Dingen oder ist die einfach unendlich verfügbar, und wenn das der Fall ist kostet das Anwenden von Zaubern in irgendeiner Form Kraft?

Antwort:

Magie ist eine Form von Energie, die einige Wesen in sich tragen, andere nicht. Je nachdem können sie eben Magie erlenen/benutzen oder auch nicht...
Magische Energie ist aber nicht unerschöpflich. Wenn du zu viele zu starke Zauber hintereinander ausführst schwächt dich das selbstverständlich und die Energie muss sich erst wieder regenerieren.

Grundsätzlich muß jedes magisch begabte Wesen die Energie fürs Magiewirken aus sich selbst beziehen und das trainieren. Genau wie man seine Muskeln trainieren muß, wenn man stärker werden will.

Bei Elementarmagiern ist es allerdings so, daß sich ihre Kräfte auf die "Natur" beziehen. Man kann sich das so vorstellen als wenn man eine Tür öffnet, indem man dagegen drückt. Ist Tenjin (Eismagier) z.B. an einem großen See und das Wetter ist kühl, dann wird von der anderen Seite der Tür bereits kräftig gezogen und er muß die Tür nur leicht anstupsen, um sie aufschwingen zu lassen. Es ist also nicht so, daß er Extra-Energie bekommt, sondern er weniger Kraft aufwenden muß, um seine Magie zu wirken. Weil halt die Umgebung seinem Element entgegen kommt.

_________________

Kleines Fellknäuel: Lynn
Nach oben Nach unten
 
Die magischen Künste
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ♥ Kleine, feine Designs ♥ - Mode, GoT und einige Poster
» movie maker GMBH
» Postet ein Bild eurer Stadtkarte! (:
» Stadtchronik von Illysis
» #6 Das schönste Zimmer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: 

 :: Hintergrundinfos
-
Gehe zu: